Farbmischung (Grundfarben)

Darunter fällt alles, was mit Licht zutun hat.
Wurzel
Beiträge: 49
Registriert: 31. Mai 2004 - 8:54

Farbmischung (Grundfarben)

Beitrag von Wurzel »

Frage:
Die Grundfarben rot, blau, gelb sind nicht durch mischen herzustellen.
Durch Mischen kann man aber aus ihnen jede andere Farbe herstellen.
Beim Drucken von z.B. Zeitschriften soll aber rot, grün, gelb verwendet werden. Wie komme ich dann z.B. durch Mischen auf blau?

Gruß
Wurzel
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Hallo,
ich habe mich die letzte Stunde im Internet schlau gelesen, denn ich will hier ja nichts Falsches erzählen.
Die Annahme, dass die drei Grundfarben aus Rot, Gelb und Blau bestehen stammt von Thomas Young aus dem Jahre 1809. Ein paar Jahre später hat er sich dann korrigiert und die Grundfarben auf Rot, Grün und Blau festgelegt. Der Physiologe Hermann von Helmholtz hat das in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bestätigt. Diese Farben werden Lichtfarben genannt.
Wenn man Rot und Grün mischt und Blau ganz fehlt erhält man Gelb.
Wenn man Blau und Rot mischt und Grün ganz fehlt erhält man Magenta.
Wenn man Blau und Grün mischt und Rot ganz fehlt erhält man Cyan.
Cyan(ein helles Blau), Magenta(eine art Pink) und Gelb nennt man Körperfarben.
Aus Gelb, Magenta, und Cyan kann man die Grundfarben wieder zusammenmischen.
Da es fast unmöglich ist Lichtfarben herzustellen wird meist mit den drei Körperfarben gedruckt. Die drei Körperfarben zusammen sollten eigentlich Schwarz ergeben, das funktioniert aber in der Realität nicht und deshalb nimmt man schwarz als vierte Farbe dazu -> Vierfarbendruck.

Wenn man den Kindern in der Schule beim Tuschen erzählt, sie müssten Gelb und Blau mischen um Grün zu erhalten stimmt das also nicht wirklich, aber da wir kein "echtes" Blau im Tuschkasten haben fällt es uns nicht auf.
Man kann es ausprobieren: Ein helles Blau(Cyan) und Gelb ergibt ein sattes, helles, leuchtendes Grün.

Quellen: Encarta 2002, diverse Internetseiten, die ich erst nach Rücksprache veröffentlichen kann, da sie nur so vor Werbung überquellen.
Wurzel
Beiträge: 49
Registriert: 31. Mai 2004 - 8:54

oh...

Beitrag von Wurzel »

Hallo Jan!
Da bin ich jetzt ein bißchen enttäuscht. Schließlich habe ich mein ganzes Leben lang etwas falsches gedacht...
Muß ich in einer stillen Minute erst nochmal drüber nachdenken.
Danke aber für Deine Antwort!!!
Weißt Du zufällig auch, was beim Farbenmischen passiert?
Ich meine, beeinflussen sich die Wellenlängen (WL) der Farben gegenseitig, so daß die WL ihre ursprüngliche Form verlieren und alle einen Durchschnitt bilden?
Oder bleiben die WL bestehen und wird die neue Farbe dann nur vom Auge (bzw. vom Gehirn) interpretiert?

Viele Grüße
Wurzel
Wurzel
Beiträge: 49
Registriert: 31. Mai 2004 - 8:54

Ich ziehe die Frage zurück!

Beitrag von Wurzel »

Da man Licht durch z.B. ein Prisma ja auffächern kann, muß es wohl so sein, daß die einzelnen Wellenlängen erhalten bleiben.
Gruß
Wurzel
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Hallo Wurzel,
ich habe bei der Beantwortung der Frage genaso dazugelernt wie du.

Zu deiner letzten Frage:
Wenn man Farben mischt gibt es keine "Mischung" der Wellenlängen.
Das wir dennoch nur eine Farbe als kombination der gemischten Farbe sehen liegt allein an der schlechten Auflösung unseres Auges. Unseren Rezeptoren ist es egal, ob nur eine Wellenlänge von 600nm (Monochromatisch) oder zwei Wellenlängen von 500nm und 700nm.
Die meisten Filzstifte bestehen aus 4 oder mehr Farben.
Wenn man mehrere schwarze Filzstifte mit Filterpapier in ihre Farbbestandteile auftrennt kann man sehen, dass sie alle aus verschiedenen Teilen bestehen. Die Industrie kauft immer das was billig am Markt ist und mischt es dann zu Schwarz.
Den Effekt kann man sehr schön auf großen Videoleinwänden oder impressionistischen Gemälden sehen (z.B. Monet).
Ganz nah sieht man die einzelnen Farbtupfer aus der Ferne sieht man nur noch die "gemischte" Farbe.
Ach ja! Auch beim Monitor, geh mal ganz nah ran, dann siehst du die rot, blau, grün Punkte. Von weitem hat unser Logo dann wieder einen gelben Kopf.
das_pendel
Beiträge: 287
Registriert: 08. Sep 2004 - 15:29
Wohnort: Barcelona

Farbwahrnehmung

Beitrag von das_pendel »

@ Jan,

Du hast folgendes geschrieben:
"Unseren Rezeptoren ist es egal, ob nur eine Wellenlänge von 600nm (Monochromatisch) oder zwei Wellenlängen von 500nm und 700nm."

Das glaube ich so nicht :!:

Wenn ich mich recht Entsinne, dann haben alle drei Farbrezeptoren eine bestimmte spektrale Auflösung. Unser Gehirn interpretiert nach Farbmischung und Intensität. Die Intensität sollte stark von der Wellenlänge abhängen, bei max. Intensität befinden wir uns im Absorptionsmaximum des Rezeptors. Insgesamt können wir glaube ich ca. 2 Millionen Farben oder Farbtöne sehen.

Gruß das Pendel
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

So weit ich das in der Literatur gelesen habe, ist es für einen Menschen nicht möglich zu erkennen, ob eine Farbe aus der Mischung von zwei Wellenlängen entsteht, oder ob es eine nur eine Wellenlänge ist.
Ansonsten würde Sruck und Fernsehen ja auch nicht funktionieren.

Ich hätte **** besser schreiben sollen:
"Unserem Gehirn ist es egal,..."
das_pendel
Beiträge: 287
Registriert: 08. Sep 2004 - 15:29
Wohnort: Barcelona

Beitrag von das_pendel »

Hi Jan,

ich denke das kann man so stehen lassen :D

Gruß das Pendel
Einsameblume

Wer kann mir helfen?

Beitrag von Einsameblume »

Alloha. :D

Ich muss in Kunst ein Referat schreiben. Das Thema heißt: Was passiert wenn man die Grundfarben mischt? Ich sollen 1-2 Seiten schreiben. Nur leider habe ich keinen Plan, was ich schreiben soll. Ich war auch schon auf google. Es währe sehr nett wenn du mir eine Antwort oder ein paar Informationen schiken könntest. (Nur wenn du Lust oder Zeit hast.)
Ihr könnt mir die Antwort schreiben unter: madeleine@karsten.de
(Bitte nur die Antwort. :D) Ich würde mich riesig freuen. Eure Einsameblume :wink:

PS. Bestimmt fällt euch mehr ein. Bin nicht gut in Referaten. :oops:

Bye. :)
Antworten