Stromkreis mit LED's und Tranformator?!

Die E-Lehre beschäftigt sich mit bewegten Ladungen wie Strom
Paul

Stromkreis mit LED's und Tranformator?!

Beitrag von Paul »

Guten Tag ich kenne mich schon ein wenig aus mit Elektrizität... jedoch brauche ich hilfe beim erstellen eines Stromkreises.
Ich möchte mehrere LED's in einen Stromkreislauf einbauen und diesen durch die Steckdose mit Strom versorgen... allerdings muss ich doch einen Transformator nehmen oder? Währe nett wennn ihr mir sagen könntet wie ich das machen muss...
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Da gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Du transformierst die Spannung auf 2V richtest sie gleich und schaltest die LEDs parallel.

oder

2. Du richtest die 230V gleich und hängst 110 LEDs in Reihe. Dann fällt an jeder LED ca. 2V an.

Vorteil Methode 1.: Wenn eine kaputt geht macht es nichts

Vorteil Methode 2.: Viel billiger zu bauen.
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

HI Paul,

Von einem direkten Anschluß der LED's an die 230V würde ich dir aus mehreren Gründen abraten.

1. 230V sind Lebensgefährlich (auch wenn über einen Vorwiderstand oder Blindkapazität auf die LED-Spannung vermindert).
2. Die LED's sind Dioden und halten nur bis ca. 10V in Umkehrrichtung aus. Das bedeutet, daß mit der positiven Halbwelle der Netzspannung die LED's leuchten und mit der darauffolgenden negativen Halbwelle ohne Schutzbeschaltung die LED's kaputtgehen. (Gilt auch für Trafo-Beschaltung)
3. LED's sind nur an Stromquellen zu betreiben, die ca. 20mA liefern. Dies wird durch einen Vorwiderstand realisiert.

Besorge Dir am besten ein Steckernetzteil (günstig für wenige EUR) und hänge daran in Reihe je 1 LED und ein Vorwiderstand.

Die Spannung an der LED ist von der Farbe abhängig:
rot, grün, gelb ca. 1,6V / weiß, blau ca. 3,4V
Der Vorwiderstand berechnet sich so:

Rv = (Uein-Uled)/20mA

Bei einem Gleichspannungsnetzteil mit bis zu 7,5V brauchst Du keine Schutzbeschaltung gegen Verpolen für die LED.
CU
Stefano
Antworten