HILFE PHYSIKVORTRAG

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
Gast

HILFE PHYSIKVORTRAG

Beitrag von Gast »

Also ich hab da mal ne frage und hoffe dass mir schnell geholfen werden kann.
Also wenn ich eine rolle habe und links ein gewicht von 50 kg dranhänge und rechts 2 Gewichte ( 30 kg und 40 kg). ich suche die beschleunigung a. wie mach ich das am besten????? (* = mal)
Stimmt das so: a= ((m2+m3) *g) - (m1*g)
---------------------------
(m2 + m3) - m1

Wenn man dann die Zahlen einsetzt bekommt man 9.81 m/s ^2. Doch ich hab es auch mit anderen Zahlen ausprobiert und komme auf das gleiche Resultat. KANN DAS SEIN???
sollte schnell Hilfe haben, wegen diesem Vortrag... MERCI
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Ja, das ist tatsächlich richtig. Die einzige Kraft, die auf die Körper wirkt, ist die Gravitationskraft.
Anders als viele glauben, fallen schwerere Körper nicht schneller als leichte, jedenfalls wenn man die Reibung an der Luft vernachlässigt.
Auf alle Körper wirkt eine Beschleunigung von 9,81m/s², die Massen der Körper sind da nicht von Bedeutung, du siehst ja, dass sie sich rauskürzen.
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
in diesem speziellen Fall ist dann noch die trägheit des ausgeglichenen Gesammtsystems zu berücksichtigen.

F1=50kg*g, F2=70kg*g mit den Massen 50kg und 70kg.
Über die Rolle wird festgesetzt, daß F = F1 - F2 (auch umgekehrt)

Die Beschleunigung erfolgt dann mit 20kg*g / (50kg*g) = g/2,5

Also mit einem verzögerungsfaktor von 2,5 (folgt a=4 ).

CU
Stefano
Antworten