Wie kann man ein Pendel entdämpfen ?

Die Mechanik beschäftigt sich mit dem Gleichgewicht und der Bewegung von Stoffen
Gast

Wie kann man ein Pendel entdämpfen ?

Beitrag von Gast »

Hi,

ich muss in einem Physikprojekt ein Fadenpendel entdämpfen. Nun weiß ich aber nicht wie man ein pendel entdämpft . Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Mfg Zeroy
l-haber

Beitrag von l-haber »

Hi,
entdämpfen bedeutet, daß du dem Pendel soviel Energie zuführst, wie durch die Fadenreibung verloren geht.
einfach einen e-Magneten in der Mitte unter das Pendel legen, das immer dann ausschaltet, wenn sich das Pendel über die Mitte bewegt.

oder einen Schieber im Aufhängepunkt bei jedem Mittendurchgang entgegen der Pendelrichtung in der Pendelebene verschieben (Motor mit Excenter)

CU
Stef
Gast

Beitrag von Gast »

Hi,

wie kann ich denn den e-Magneten so einstellen oder konstruieren, dass er nur dann ausgeschaltet wird, wenn sich der pendel genau dadrüber befindet. Vielen Dank schon mal für die erste Antwort !!!

Mfg Zeroy
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
das Pendel braucht eine Masse am Fadenende, die auch magnetisch reagiert (z.B. Eisensenkel). Dieses Objekt muß groß genug sein, daß damit eine einfache Lichtschranke abgedeckt werden kann.

Der Elektromagnet ist eine flach gewickelte Spule unter der Mitte des Pendels. Diese Spule wird über einen Lichtabhängigen Widerstand (z.B. LDR01) an eine Batterie angeschlossen. Notfalls noch ein begrenzungswiderstand in Reihe schalten, damit die Batterie länger hält und der LDR nicht durchbrennt.
Die Lichtschranke besteht aus einer Taschenlampe und einem dünnen Rohr, in dem der LDR versenkt ist. (das schützt vor Streulicht).
Der Senkel des Pendels unterbricht den Lichtstrahl genau in der Mitte der Bahn und entzieht damit der Spule den Strom.
Danach fliegt der Senkel weiter und die Spule bekommt wieder Strom - allerdings ist dann der Senkel außerhalb des Anziehungsbereiches.
Wenn er umkehrt, dann kommt er wieder in den Anziehungsbereich, was zusätzliche Beschleunigung gibt und fliegt außerhalb der Mitte dann ungebremst weiter.

Vielleicht braucht es aber auch noch einen Verstärker, wenn der LDR zu schwach ist.
CU
Stef
Gast

Beitrag von Gast »

Hi,

Vielen Dank für deine Antwort. Sie ist sehr hilfreich gewesen. Vielleicht kannst du mir auch noch sagen, was für eine Batterie ich am besten nehme. Wäre sehr nett.

Mfg Zeroy
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
kommt auf die Spule und den LDR an. Auch ob das Pendel dicht genug über der Spule geführt werden kann.
Versuche es mal mit 4-Mignon (6V) .
Die Spule und der LDR müßen den Kurzschluß-Strom aushalten.
Bei einem Verstärker könnte 12V und eine getaktete Ansteuerung gute Ergebnisse bringen.

CU
Antworten