Zuckerwasser

Keine Ahnung wo eure Frage hinpasst? Stellt sie hier, im schlimmsten Fall verschieben wir sie an die richtige Stelle.
Yannik

Zuckerwasser

Beitrag von Yannik »

Hallo,
ich brauche dringend Hilfe bei der Hausaufgabe:
Warum löst sich Zucker in warmem Wasser schneller auf als in kaltem Wasser? :?
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
warmes Wasser hat mehr Energie und liefert daher die erforderliche Lösungswärme.
CU
Stefano
????

zucker

Beitrag von ???? »

hi brauche dringend hilfe warum löst sich zucker im wasser auf :?: :?: :?:
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Also nochmal im Detail:
Um die Kristalle des Zuckers zu lösen braucht man Energie. In warmen Wasser ist viel mehr Wärmeenergie gespeichert als in kaltem. Dadurch steht auch viel mehr Energie zum lösen der Zuckerkristalle zur Verfügung.
Gast

Re: zucker

Beitrag von Gast »

[quote="????"]hi brauche dringend hilfe warum löst sich zucker im wasser auf :?: :?: :?:[/quote]
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
chemisch stellt ein Zucker ein Molekyl dar, das einerseits eine HC-Seite besitzt und andererseits mit OH-Ästen bedeckt ist.
Das bedeutet, daß sich Zucker sowohl in Wasser - wegen der OH-Äste anlagern kann, als auch in Öl, wegen der HC-Seiten.
Allerdings ist der HC-Teil stark von den OH-Ästen überlagert.

Ein Beispiel für einen in Öl gelösten Zucker ist das Caramel-Bonbon.
Ein Beispiel für einen in Wasser gelösten Zucker ist der Sirup.
Allerdings ist die Lösung von Zucker in einem Medium kein sonst in der Chemie aufzufendendes Zerbrechen in Ionen, sondern die reine (mechanische) Molekularverteilung der Zuckerketone.
Also ein Anlagern und separieren der Zuckermolekyle durch Wasserionen.
CU
Stefano
Nessie

Beitrag von Nessie »

Ich hab dazu noch mal eine Frage:

Wie unterscheidet sich die vom Lösen von Salz in Wasser?
Schließlich lässt sich Salz wieder zurückgewinnen, während das bei Zucker nicht funktioniert. Worin besteht denn die chemische Reaktion beim Zucker in Wasser? Beim Salz mischen sich die Moleküle des Wassers unter die Ionen des Salzes. Was passiert bei Zucker, sodass man ihn nicht zurückgewinnen kann?
Wäre sehr dankbar für eine (gut verständliche) Antwort. :)
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Den Zucker kann man doch zurückgewinnen, oder? Wenn ich Cola reduziere wird sie doch immer dicker bis ich irgendwann eine Glukosepampe habe.
Nessie

Beitrag von Nessie »

Okay.
Aber wenn man Zucker erhitzt: Was entsteht dann? Diesen Stoff kann man doch nicht "zurückverwandeln", oder?
das_pendel
Beiträge: 287
Registriert: 08. Sep 2004 - 15:29
Wohnort: Barcelona

Beitrag von das_pendel »

Es kommt darauf an wie man die Flüssigkeit verdampft. Bei einer starken Wärmequelle, z.B. einen Bunsenbrenner, wird der Zucker caramelisieren. Es findet eine chemische Rektion statt - das Produkt kann man nur schwer wieder in den Ausgangszucker umwandeln. Salz ist ein Ionenkristall => er reagiert nicht, sonder es kristallisieren Salzkristalle bei erreichen einer bestimmten Konzentration der gelösten Ionen im verdampfenden Salzwasser aus.

Tschü,
Das Pendel
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
wenn Du mit zurückgewinnen das rekristallisieren meinst, dann brauchst Du eine Trocknungsanlage.

Also kurz:
Wenn eine Salzlösung eingedampft wird, dann fällt ab der Grenzkonzentration (ca. 25%) die Kristallisation an. Zunächst werden Impfkristalle eingebracht, die dann rasch größer werden.

Bei Zucker funktioniert das genau so - allerdings mit dem Nachteil, daß Zucker ein organisches mittel- bis langkettiges Molekyl darstellt, das bei erhitzen in einen polymer-ähnlichen Zustand übergeht.
Ein weiteres wichtiges Kriterium dazu ist, daß das Zuckermolekyl zu keinem Zeitpunkt in seine Ionen aufgespalten war. Außerdem hat sich, im Gegensatz zum Salz, das Wasser als 'verlängerung' an den Zucker angelagert und ist somit 'quasi zu einem Bestandteil des Zuckers geworden(Sirup).

In einer Trocknungsanlage wird die Zuckerlösung im Vakuum entwässert und mit einer Zentrifuge geschleudert. Die schwere, hochkonzentrierte Zuckerlösung bildet dann einen Rand, der mit Zuckerkristallen geimpft wird. An diesen Kristallen scheidet sich dann schlagartig der Zucker aus dem Sirup ab.
CU
Stefano
Antworten