Seite 1 von 2

Käse wie Gummi

Verfasst: 14. Jun 2004 - 17:23
von Wurzel
Neulich beim Pizzaessen fragte Pia(5): "Warum ist der Käse wie Gummi?"

Hm, gute Frage. Warum zieht sich warmer Käse wie ein Gummiband in die Länge?

Ich bin ihr die Antwort schuldig geblieben, vermute irgendetwas mit langen Eiweißmolekülketten, die sich ineinander verschlingen.
Habe auch bei Google nichts gefunden.
Wer hat eine Idee?

Verfasst: 14. Jun 2004 - 21:42
von Jan Behrens
Es könnte auch etwas mit dem Fatt zu tun haben. Aus meiner Erfahrung schmilzt fettarmer Käse nicht so gut.
Ansonsten könnten wir eine E-Mail an eine Molkerei schreiben und die Fragen.

Verfasst: 15. Jun 2004 - 9:04
von Wurzel
Jau, mach ich.
Werde dann berichten.

Verfasst: 20. Jun 2004 - 12:03
von Gast
Ich habe mehrere Molkereien angemailt, aber leider keine einzige Antwort erhalten...

Verfasst: 21. Jun 2004 - 8:06
von Jan Behrens
Dann werde ich versuchen das offiziell in die Hand zu nehmen.
Ich schreibe dann zurück.

Käse

Verfasst: 23. Jun 2004 - 12:27
von Gast
Hallo liebe Käsefreunde !!!
Seit wann ist Käse aus Gummi ???Warum hat der Käse Löcher ?
Und warum ist der Käse gelb und nicht grün ??!!
Kennt ihr Hochland-Käse ??? :P
Wenn der Mond aus Käse besteht, dann ist 5x8=40...

Käse muss wie Hochland schmecken...

Warum sagt man Käsefüße ?

Euer Feivel Mauskewitz :twisted:

PS: Schreibt an Feivel@Mauseloch.de

Verfasst: 24. Jun 2004 - 22:33
von Jan Behrens
Ich habe jetzt einige Molkereien angeschrieben und warte auf Antwort.
Die Beiträge zum Thema "Käse aus Gummi" habe ich gelöscht, weil ich hier keine Beleidigungen dulde.
Ich möchte alle Forumuser noch einmal daran erinnern, dass wir auch hier Regeln haben, zwar wenige, aber es gibt sie.
@Feivel
1.)Nicht aus Gummi, sondern wie Gummi.
2.)Während der Reifung einiger Käsesorten produzieren die dafür benötigten Bakterien Gas. Die Bakterien ernähren sich nämlich vom Milchzucker und "pupsen"das Gas aus. Wo Gas ist kann kein Käse sein und deshalb sind im Käse dann Blasen. Beim Aufschneiden des Käses sieht das dann für uns wie ein Loch aus.
3.)Die Farbe des Käses hängt mit dem Reifungsprozess zusammen und den Inhaltsstoffen, ich habe übrigens auch schön grünen Käse gesehen, der war mit Salbei versetzt, sehr lecker.
4.)Ja, kenne ich.
5.)Das bedarf noch eines Beweises deinerseits
6.)Nicht unbedingt, das währe ja schlimm...
7.)Weil sie tätsächlich nach Käse riechen, auch wieder ein Verdienst von Bakterien.
Ich hoffe ich habe alles beantwortet :wink:

Verfasst: 01. Jul 2004 - 12:24
von Wurzel
Und, Jan, hattest Du mehr Glück mit den Molkereien als ich?
Ich habe leider bis heute keine Antwort erhalten.
Ich habe mich am WE aber mit jemandem unterhalten (nicht-Physiker), der meinte, es wäre einfach nur ein Aggregatzustand, der nicht mehr fest und noch nicht flüssig wäre. (Was meiner Meinung nach aber nicht das "gummiartige" erklären würde.)

Verfasst: 01. Jul 2004 - 17:48
von totalesmatheass
Ich hab mal was bei der Sendung mit der Maus gesehen... Wie Flummies hergestellt werden...
bei 8min braten (oder was das war) war es ein Flummi und wenn man es nur 4min gedingst hat, dann war es auch so wie Gummi...

was ich eigentlich sagen wollte... vllt kann man sowas ja auch durch eine mail an 'WW' oder 'Galileo' oder 'Sendung mit der Maus' oder so herausfinden!

Verfasst: 01. Jul 2004 - 20:16
von Wurzel
Gute Idee, versuche ich mal.
Was ist ww?

Verfasst: 02. Jul 2004 - 5:15
von totalesmatheass
WW=Welt der Wunder! :-)

Schönes Wochenende, matheass

PS: Wisst ihr, in welchem Zusammenhang Pythagoras mit der Zahl 5 steht? Das ist mir leider unklar!

Verfasst: 02. Jul 2004 - 14:17
von Jan Behrens
Ich habe auch noch keine Antwort erhalten.
So einfach wie mit dem Aggregatzustand ist es nicht denke ich.
Es wird sicher etwas mit dem Auflösen von Eiweis- oder Fettketten zutun haben, aber ich hätte halt gerne genau wie ihr eine wirklich sachlich richtige Antwort.

Gummiband

Verfasst: 17. Sep 2004 - 18:08
von das_pendel
Ich würde anstatt eine Molkerei einen Prof. für Polymerphysik fragen.

Sowohl Fett als auch Proteine sind langkettige Moleküle. Wie lang und welchen Anteil am Käse sie haben dürfte dessen "gummiartigen" Eigenschaften stark beeinflussen.

Warmer Käse ist eigentlich nicht besonders "gummiartig", weil man kann ihn auseinanderziehen aber er zieht sich nicht wieder zusammen - Gummi macht das.

Die langen Ketten sind ziehmlich verschlungen - man könnte sich das wie ein verschlungenen Spagettihaufen (mit sehr langen Spaghetties) vorstellen. Wenn man diesen auseinanderzieht, können sich einige Spaghetties "befreien", die anderen hängen noch zusammen - letzteres bewirkt ein "zurückfedern" in den Ausgangszustand - den ursprünglichen Spaghettihaufen. Diesen Anteil nennt man elastisch.
Wenn man nun lange und stark zieht können sich mehr Spaghetties befreien bzw. gehen kaputt !! Dieser Anteil ist plastisch, also eine "dauerhafte" Beschädigung des Spaghettihaufens - der Spaghettihaufen geht nicht mehr ganz in seinen Ausgangszustand zurück.

Dass dürfte auch mit dem Käse passieren, wobei die Wärme hilft die Molekülketten dauerhaft zu entwinden.


Beim Flummi ist der elastische, zurückfedernde Teil recht stark. Wenn man Knete nimmt und sie auf den Boden wirft springt sie nicht zurück. Wenn ich mich recht entsinne gibt es eine Art Gel, dass kann man als Kugel formen und gegen die Wand werfen - lustigerweise kommt es zurück. Legt man es auf den Tisch läuft es breit :!: :?:

:?: Kann sich jemand vorstellen warum :?:

Gruß das Pendel

....

Verfasst: 20. Nov 2004 - 13:52
von Andreas
Weil er flüssig ist!Seine Substanz verändert sich! :lol: :lol: :!:

Verfasst: 20. Jan 2005 - 20:33
von GeRdY
Hi,
ich glaube das eine Molkerei, da auch nicht viel Ahnung hat.
Aber man könnte mal bei einer Uni in der Chemischen Fakultät nachfragen.

http://downloads.sauedl.de/