Käse wie Gummi

Keine Ahnung wo eure Frage hinpasst? Stellt sie hier, im schlimmsten Fall verschieben wir sie an die richtige Stelle.
janus-xyz
Beiträge: 22
Registriert: 10. Jan 2005 - 16:28

Der besondere "ball"

Beitrag von janus-xyz »

hallo pendel,
Vielleicht bleibt die masse bei speziellen geschwindigkeiten zusammen und der Zusammenprall mit der Wand ist so kurz, dass die Zeit nicht reicht um ihn auseinanderzufetzen, denn der Ball beschleunigt sofort wieder in die andere richtung und festigt sich. Vielleicht zerfließt er nur wenn er lange genug auf eine stelle gedrückt wird. wie auf dem tisch von der gravitation gedrückt.

sonst habe ich auch echt kein plan, wie das gehen soll.

MfG
das_pendel
Beiträge: 287
Registriert: 08. Sep 2004 - 15:29
Wohnort: Barcelona

Ball

Beitrag von das_pendel »

Hallo Jan,

ich denke das die "Reaktion" vom Ball stark zeitabhängig ist (Geschwindigkeit). Die innere Struktur ist sicherlich in gewisser Weise wie eine Art Wollknäuel und reagiert bei einer bestimmten Reaktionszeit elastisch - also springt zurück und wie du sagst wenn man ihm viel Zeit gibt dann fließt er langsam breit - also plastisch.

Bei Brainiac auf Viva, habe ich dazu einen erstaunlichen Versuch gesehen. Die haben Mehl (also Stärke) und Wasser und Lebensmittelfarben zusammengeschüttet einen Teig geformt und ein änliches Ergebnis erzielt. Wenn man den Teig in Bewegung hält, also einen Ball formt, dann bleibt dieser, wenn man aufhört eine kurze Zeit stabil und dann zerfließt er.

Gruß das Pendel
Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Richtig! Ich habe damals gesehen, wie sie über einen Swimmingpool mit Pudding gelaufen sind, das war das gleiche. Unter Druck verhärtet sich die Masse und man drüber laufen. Bleibt man stehen sinkt man ein. Ich gucke mal kurz wie das Phänomen heißt...ich kann es nirgendwo mehr finden.
Antworten