Kochlöffel

...handelt zum Beispiel von Temperatur und Energie.
Halide

Kochlöffel

Beitrag von Halide »

hallo ich bin die halide ich habe eine frage?

Aus welchen stoffen bestehen Kochlöffel?
ich hab nach der Antwortm überall gesucht aber nicht gefunden ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen
Danke

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Meiner besteht aus Holz, aber ich denke du meinst, welcher Kunststoff verwendet wird, gerade bei hoher Hitze. Ich mach mich schlau.

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Wenn ich mal zusammenfassen soll was ich gelesen habe:
Kunststoffe werden grob in Thermoplaste, Duroplate und Elastomere unterschieden.
Thermoplaste verformen sich bei Wärmeeinwirkung und sind deshlab leicht zu verarbeiten. Verpackungen sind meist aus Thermoplasten.

Duroplaste werden einmal durch Wärme verformt, danach ist ihre Molekülstruktur so weit verändert, dass sie durch Wärme nicht wieder weich werden und sind sehr hart und spröde(zum Beispiel Steckdosen).

Elastomere sind sind flexible Kunststoffe, die nach der Verformung wieder in ihre eigentliche Form zurückkehren. Zum Beispiel Reifen und Schwämme.

Alle diese Kunststoffe erfüllen nicht die Anforderungen für einen Kochlöffel. Entweder sie Schmelzen, oder sie sind nicht flexibel. Deshalb benutzt man für Kochlöffel "Polyblend". "Poly" heißt "viel" und ist der ersten Silbe der Polymere(Kunststoff) entnommen. "Blend" ist englisch für Mischen.
Es sind also gemischte Kunststoffe. Die genaue Mischung hält natürlich jede Firma geheim.

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
Der Kochlöffel aus Holz hat zwar den Nachteil, daß ich einen für Fleisch und einen für Marmelade brauche, da das Holz sich mit dem Kochgut vollsaugt.
Dafür aber den Vorteil, daß es billig ist und als schlechter Wärmeleiter ideal geeignet ist, in heißen Pfannen herumzurühren.
Außerdem ist es fest genug, um dem Anbrennen Herr zu werden und flexibel genug, um nicht den Pfannenbelag abzukratzen.

An Kunststoffen gibt es einen ganz besonderen, der im Lebensmittelbereich verwendet wird: Melanin.
Er fällt in die Gruppe der Duroplaste und ist ein Harz, das mit Zuschlägen wie Glas oder Kohlefaser verarbeitet wird.
CU
Stefano

lisann

Beitrag von lisann »

also kochlövel etst aus holz 8)

Antworten