pendeluhr

...handelt zum Beispiel von Temperatur und Energie.
Manja
Beiträge: 5
Registriert: 06. Mai 2005 - 18:05
Wohnort: Thüringen

pendeluhr

Beitrag von Manja »

Hallo!! Für den Physikunterricht sollten wir vor einer weile etwas über john harrison herausfinden. dabei bin ich auch auf den begriff pendeluhr gestoßen. So eine hat john harrison auch schon hergestellt. Nun interessiert mich, wie sie funktioniert und warum harrison verschiedene stoffe (eisen, zink) verwendet hat. Es wäre toll wenn sie mir schnell antworten würden!!! Schon einmal vielen Dank im Voraus!!! :D
el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
jetzt habe ich nicht wirklich nachgesehen, was Harrison für eine Uhr gebaut hat, aber ich vermute, daß es sich um so eine selbstaufziehende Uhr handelt, die mit Wärmeunterschieden arbeitet.
Eisen und Zink haben nämlich verschiedene Ausdehnungseigenschaften bei Themperaturänderung.
Wird ein Eisen und ein Zinkblech übereinandergenietet, dann verbiegt das Eisen das Zink bei Erwärmung und wieder zurück bei abkühlung.
Das ganze kann dann auf ein Räderwerk übertragen werden, das mit Sperrklinken und 'Freilauf' die Energie in einem Ferderspeicher bringt.
Genau so als würde die Uhr (Federspeicher) von Hand aufgezogen.

Es gibt auch noch einen anderen Effekt bei Uhren.
Dabei ist zu berücksichtigen, daß Uhren (Präzisionsuhren) bei immer genau der gleichen Themperatur betrieben werden sollen. Werden nun Materialen verwendet, die sich in Ihren Eigenschaften ausgleichen, so kann dieser Effekt gemindert werden. Hier ist aber die spezielle Verarbeitung maßgebend.
CU
Stefano
Antworten