Seite 1 von 1

HILFE!!!! Temperatur!!!

Verfasst: 16. Nov 2005 - 15:32
von Großes Fragezeichen
Hallo!

Ich bauche dringend Hilfe und das zwar schnell. Kann mir einer erklären was in Temperatur "Subjektiv" und "Objektiv" ist???

Und dann brauch ich noch Hilfe bei Thermometern, von Celsius, Kelvin und Fahrenheit. Wann Wieso und Wer hat das erfunden? Mit was funktionieren die und wieso hat sich Fahrenheit beim Gefrierpunkt auf 23°C geeinigt.

Dann hab ich noch eine Frage, wie unterscheidet ein Mensch zwischen Temperaturen?

Danke im vorraus, wäre lieb wenn ihr mir früh antworten könntet. So spätestens bis Morgen. :wink:

sorry was vergessen

Verfasst: 17. Nov 2005 - 16:32
von Großes Fragezeichen
Naja hoffe ich hab bald ne Antwort ich muss nämlich ein Referat halten. Hoffe ihr antwortet mir spätestens Feitag oder Samstag.

Danke!

Verfasst: 22. Nov 2005 - 16:14
von el-haber
Hi,
Samstag war leider nichtmehr drin.

Temperatur wird mit einem geeichten (abgelichenen) Instrument gemessen und auf einer Gradscala dargestellt (Objektiv).
Natürlich könntest Du auch Deinen Finger in die Milch stecken und sagen - subjektiv - die Milch hat jetzt die richtige Themperatur für die Joghurtkulturen.
Wenn Du von einem kalten Raum kommst, dann empfindest Du die Milch mit 25 Grad C schon als warm genug, obwohl sie erst bei 30Grad ideal wäre. Die Wärme wird in der Haut von Nervenenden (Rezeptoren) aufgenommen, die in Ihrer Anzahl je nach erträglichkeit der Themperatur mehr oder weniger Schmerzimpulse senden. ( Darum ist Eiswasser genauso unangenehm wie eine heiße Herdplatte)

Subjekt = Vom Menschen ausgehend.

Thermometer funktionieren mit Alkohol, Quecksilber, Wasser (bedingt), ÖL
Der Themperaturbereich ist daher auch unterschiedlich (z.B.: Wasser nur bis +4Grad).
Die Grade liegen an den Fixpunkten der Erfinder.
Celsius hat das Gefrierende Wasser als Null-Punkt und das Siedende Wasser als 100Grad definiert. Fahrenheit hat das ganze mit einem Alkohol gemacht (bin aber nicht sicher, mußt Du mit google nachsehen).
Bei Kelvin geht es um ganz was anderes - als Grundlage hat er die Celsius-Scala genommen und aufgrund der Längenausdehnung der Stoffe einen absoluten Nullpunkt bestimmt, der bei minus 273Grad Celsius liegt und mit 0K(elvin) angegeben wird.