Wie und warum machen die Teilchen das?

...handelt zum Beispiel von Temperatur und Energie.
Mina

Wie und warum machen die Teilchen das?

Beitrag von Mina »

Demletzt in Physik haben wir einen Versuch gemacht, wie Zucker in Wasser auseinanderbröckelt. Wir haben auch geklärt, warum, nämlich das die Teilchen aus dem Wasser auf den Zucker zerdrücken. (Hat unser Lehrer zumindest gesagt.) Aber warum machen die das? Das sind doch keine Lebewesen, die den Antrieb von Natur aus haben, oder? Warum zerhauen die dann aber den Zuckerwürfel? Und warum im warmen Wasser auch noch schneller? Kann mir irgendjemand helfen? :?: :?: :?:

Jan Behrens
Admin
Beiträge: 462
Registriert: 13. Mai 2004 - 15:07
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jan Behrens »

Erstaunlich, nicht?
Ich kann versuchen dir zu erklären, wie das funktioniert, ohne dass man den kleinen Dingern Intelligenz geben muss.
Aber zuerst muss ich dir sagen, dass du mit deinem Gedanken nicht alleine, *** im Walde stehts. Du bist damit in bester Gesellschaft. Es ist erst etwas mehr als ein Jahrhundert her, als die Elite der Forscher sich ähnliches gefragt hat.

Das Ganze hat etwas mit Energie zutun, und dem Missverständnis, was eigentlich Temperatur ist.
Da sind also diese winzigen Teilchen, Atome oder Moleküle.
Dein Glas Wasser enthält nichts anderes als eine riesige Menge Wassermoleküle. Diese Moleküle sind die ganze Zeit am vibrieren. Jedes einzelne vibriert.
Warum machen die das? Das ist eine Form Energie zu speichern.

Wenn du Energie in einen Gegenstand steckst in dem du ihn anhebst, wird die Energie dadurch in ihm gespeichert, dass er jetzt etwas höher ist.

Wenn du Energie in eine Kugel steckst, indem du sie anschiebst, wird die Energie dadurch in ihr gespeichert, dass sie jetzt schneller ist.

Wenn du Energie in etwas steckst indem du es erwärmst, machst du nichts anderes als die vielen milliarden Moleküle in stärkere Vibration zu versetzen. Dadurch speichern sie die Energie.
Das die wie wild durch die Gegend vibrieren liegt also nicht daran, dass die das toll finden, sondern daran, dass die irgendwoher (Sonne, Bunsenbrenner, Herd) eine Menge Energie bekommen haben.

Jetzt kann man sich gut vorstellen , dass die ab und zu mal irgendwo gegenstoßen (wie du schon sagtest, die sind ja nicht intelligent).
Dein Glas mit heißem Wasser gleicht also eher einem riesen Haufen Flipperkugeln, die immer wieder mit etwas zusammenprallen und in die andere Richtung abprallen. Bei jedem Zusammenstoß mit den Zuckerteilchen geben sie ein Teil der Energie an das Zuckerteilchen ab mit dem sie zusammengestoßen sind. Das fängt dadurch natürlich auch an stärker zu vibrieren(ist also wärmer geworden) und reißt sich so aus dem Würfel heraus.
Das alles passiert natürlich viele millionen mal jede sekunde.
Die Wassermoleküle stoßen auch gegen das Glas. Die Glasmoleküle fangen dadurch auch an zu vibrieren, sind aber so fest verbunden, dass sie nicht einfach so rausreißen. Man merkt aber, dass das Glas wärmer wird.

Das die Wasserteilchen (oder Wassermoleküle) den Zucker "zerdrücken" liegt nicht daran, dass sie das wollen. Das liegt daran, dass sie durch Zufall damit zusammenstoßen. Bei vielen milliarden Teilchen kommt der Zufall halt sehr oft vor.

Mina

Beitrag von Mina »

DANKE! Ich glaub, jetzt hab ich es so einigermaßen verstanden. :D

das_pendel
Beiträge: 287
Registriert: 08. Sep 2004 - 15:29
Wohnort: Barcelona

Zuckerwürfel

Beitrag von das_pendel »

Hallo,

der eigentliche Grund warum der Zuckerwürfel zerbröselt, ist sein Aufbau.

Er besteht aus kleinen Zuckerkristallen. Die haben in etwa die gleiche Größe wie den Zucker den man mit dem Löffel in den Becher gibt. Sind aber in die Form gebracht worden.

Zwischen den einzelnen Kristallen ist Luft, wenn man den Zuckerwürfel in das Wasser gibt, beginnt der von Jan beschriebene Prozess des "herausschlagens" aber besser des "herauslösens".

Nun gut, das herauslösen erfolgt an den Zuckerkristallen und den Verbindungen zwischen den in Form gebrachten Zuckerkristallen. Die Verbindungen sind im Vergleich zu den Kristallen sehr klein. Also lösen sich schneller auf. Was man sieht ist genau das. Der Zuckerwürfel zerfällt und erst dann lösen sich die Zuckerkristalle langsam auf. (im warmen Wassen natürlich schneller)

Gruß das pendel

Antworten