Drei Versuche zur Wärmetransport - Auswertung? + Anderes

...handelt zum Beispiel von Temperatur und Energie.
Benjamin

Drei Versuche zur Wärmetransport - Auswertung? + Anderes

Beitrag von Benjamin »

Hi,

Solange ich Probleme mit der Registration habe, muss ich als Gast schreiben - sorry!

Ich habe eine Frage an euch:

Wir haben heute in Physik drei Versuche zum Wärmetransport gemacht:

1.) Wärmeleitung:

- Vier Löffel sind in einem Kochtopf mit erhitztem Wasser - ein Kunststofflöffel, ein Holzlöffel, ein Silberlöffel und ein Metalllöffel - Klar, alle werden mehr oder weniger warm, der Kunststofflöffel bleibt fast lauwarm, ist ja logisch.

Doch was ist die Auswertung? Gibt es da eine feste Regel?

2.) Wärmestrahlung: Drei Gefäße (schwarz, weiß, silber) sind mit Wasser gefüllt und werden von einer Rotlichlampe angestrahlt.

Schwarz: Anfangstemperatur: 21 Grad, dann 29 Grad
Weiß: Anfangstemperatur: 22 Grad, dann 26 Grad
Silber: Anfangstemperatur: 21 Grad, dann 25 Grad


Auswertung? Schwar ist am wärmsten, das kennt man ja auch von der Kleidung her. Bei weiß ist es ebenso. Schwarz speichert die Wärem, weiß gibt sie ab - und silber???

3.) Wärmeströmung:

Ein eckiges Glasrohr wird mit Wasser gefüllt, in der unteren, rechten Ecke befindet sich eine schwarze Ummantelung - Das Wasser wird erhitzt, und zwar genau unter dieser Ummantelung - Roter Farbstoff wird nun in das Rohr gefüllt und was passiert - Die Farbe wandert einmal im Kreis umher, weil Dichte das Wasser nach oben drückt (?) und somit eine Strömung entsteht - Gibt es auch dafür eine Auswertung/Regel?


Schlussfrage: Wenn man in einem Iglu etwas erhitzt, wieso schmilzt das Iglu nicht vollständig sondern nur an der Innenseite?

Dafür gibt es bestimmt ein Gesetz - Eis isoliert. Ok, aber wieso schmilzt dann nicht das ganze Iglu?

Wäre sehr dankbar für Hilfe, Tipps, Ratschläge... :D

el-haber
Beiträge: 699
Registriert: 28. Apr 2005 - 13:31
Wohnort: Bergamo

Beitrag von el-haber »

Hi,
das Iglu ist die Anwendung der 3 Wärmeeigenschaften.

Dazu kommt noch die Eigenschaft des Eises, daß es beim schmelzen unmengen von Energie aufnehmen kann.

Wenn das Feuer groß genug ist, dann schmilzt auch das ganze Iglu - zuvor bläst aber der Nordwind das Feuer aus.

Nein - Im Ernst - bei einem kleinen Feuer passiert eine Wärmeströmung, die zuerst an der Igluwand aufsteigt, dort abkühlt und wieder zu Boden sinkt - zum Feuer hin. Die Stelle, an der die warme Luft auf das Eis trifft wird angeschmolzen, da das Eis die Wärme schlecht leitet und die Oberfläche diese sogar reflektiert taut nicht wesentlich mehr Eis auf.
Das Schmelzwasser friert aber in der Umgebung unterhalb wieder an.
CU
Stefano

Benjamin

Beitrag von Benjamin »

Wunderbar, mit der Antwort kann ich viel anfangen, besten Dank! :D

Antworten