Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) :( :o :shock: :? 8) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :wink: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

Re: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von Whandsh » 14. Nov 2018 - 7:51

Hast du eine neue Idee bekommen?

Re: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von Anifing » 20. Sep 2018 - 9:46

klingt großartig, danke.

Re: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von Anifing » 30. Aug 2018 - 19:58

Wir hatten das gleiche Problem.

Re: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von Hunditted86 » 22. Aug 2018 - 18:17

Erstaunlich und interessant.. :)
Haben Sie eine Lösung gefunden?

Re: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von Simon12321 » 23. Jun 2018 - 16:39

Nehme mal an die Schwingungsdauer..

Re: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von mami75 » 07. Jun 2018 - 10:55

Was wolltet ihr denn überhaupt berechnen?

Re: Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von JohannaBauer » 14. Mai 2018 - 10:46

Klingt unglaublich interessant,

Physik Projekt mit einem halbierten Zylinder

von Canzart » 19. Jan 2018 - 7:49

Hallo zusammen,



Wir haben in Physik gerade die Aufgabe eine wissenschaftliche Arbeit über das oben genannte Thema zu schreiben. Den Versuchsaufbau findet ihr hier :

https://imgur.com/a/wG3ae

Wir haben eine Murmel wie abgebildet bei 160° losgelassen und die ersten 5 Schwingungen gefilmt und die Ergebnisse von der Aufnahme entnommen.

Wir sollten 2 Messungen machen, einmal eine normale Messung und die zweite Messung sollte mit einer Flüssigkeit (wir haben Wasser genommen) geschehen und meine Frage ist welche Formeln wir nehmen müssen um die Messergebnisse rechnerisch zu bestätigen. Um das Rohr handelt es sich um ein M63 Rohr

Im Endeffekt sollen wir alle Messergebnisse rechnerisch belegen und eventuelle Messabweichungen logisch begründen.

Würde mich über hilfreiche Formeln und allgemeine Lösungsansätze freuen.



mfG

Canzart

Nach oben